Luxus Campen im Paradies – Faith Glamping Dome CR

Durch Zufall wurde mir die Seite „Faith Glamping Dome CR“ auf Facebook vorgeschlagen, wobei ich sofort bemerkte, dass es ein ganz anderes, neues Konzept ist. Nachdem ich ein Foto kommentiert hatte, kam ich mit Andrea, der Besitzerin, in Kontakt. Im Gespräch mit ihr wurde mir schnell klar, dass hinter „Faith Glamping“ nicht nur irgendein weiteres Hotel steckte, sondern eine tiefsinniges und bedeutungsvolles Projekt. Als ich die Gelegenheit ergriff und Andrea von meinem Costa Rica Blog-Projekt erzählte, reagierte sie sehr offen und bat mir die Möglichkeit an, eine Nacht in einem Dome zu verbringen. Zum einen natürlich um euch davon zu berichten und zum anderen, um mir einen Motivationsschub auf meinem Weg als Entrepreneur zu geben. 🙂

Die Idee hinter „Faith Glamping

Als Andrea sich entschied, den Schritt zu wagen und ihr eigenes Projekt in Manzanillo (Puerto Viejo) an der Karibikküste Costa Ricas zu verwirklichen, wollte sie nicht das hundertste in der Liste von Hotels eröffnen, sondern etwas Neues, Besonderes kreieren. Als sie letztes Jahr in Houston in einer NASA Station auf Sightseeing Tour war und sie die Domes sah, fiel der Groschen. Und so war die Idee geboren…

Heute hat sie bereits drei Domes (zwei weitere sind geplant), die bereitstehen um Gäste zu empfangen, die ein unvergessliches kombiniertes Dschungel-Strand Erlebnis genießen wollen. Glamping ist eine Kombination aus zwei ganz unterschiedlichen Konzepten, nämlich  „Camping“ und „Glamour“. Glamping ist dementsprechend perfekt für Urlauber, die mit der Natur verbunden sein und alles Dazugehörige erleben wollen, aber dabei nicht auf Luxus verzichten möchten. Um die Natur dieses paradiesischen Fleckchens so unberührt wie möglich zu erleben, wurde so wenig natürliche Vegetation wie nur möglich entfernt. Das Holz der Bäume, die trotz alledem gefällt werden mussten, wurde verwendet um das Haupthaus zu bauen.

Unser Erlebnis @ „Faith Glamping“

Ich kann nur bestätigen, dass die Möglichkeit hier mit Mutter Erde zu connecten, mehr als gegeben ist! Als wir ankamen, wurden wir sofort von einer Horde Klammeraffen begrüßt, die sich doch tatsächlich so wohl fühlten, dass sie direkt über uns Liebe machten, haha. Während wir aus dem Staunen nicht mehr herauskamen, gesellten sich mehrere Tukane (der Haribo Spezies ;)) dazu. Als ob das nicht schon genug wäre, sahen wir später eine Faultier-Mama mit ihrem Jungen.

Jeder Dome ist modern eingerichtet mit orthopädischem Doppelbett und orthopädischen Kissen, einer Sitzecke mit Blick in den Dschungel, Klimaanlage und mehreren Staumöglichkeiten. Durch die runden, in der Decke angebrachten Fenster kann man im Bett liegend nicht nur der Natur lauschen, sondern ebenfalls beobachten, was sich in den Baumkronen tut. Alle Kuppeln haben außerdem ein kleines Deck, um das Naturschauspiel auch außerhalb der Unterkunft genießen zu können. Direkt angebaut verfügt jede Einheit über ein modernes geräumiges Bad mit heißem Wasser. 

Der Strand, der nur ein paar Meter von dem Hotel-Grundstück entfernt ist, heißt Playa Grande und ist ein paradiesischer, einsamer und heller Sandstrand-Abschnitt Manzanillos. Jeder Dome hat hier seinen eigenen Pavillon, der neben den Palmen und Vegetation aus Mandelbäumen zusätzlichen Schatten spendet. Das wirklich ALLERBESTE an Costa Rica ist, dass es immer noch möglich ist, so einen traumhaften Strand wie diesen ganz für sich allein zu haben! Auch wenn das Gerücht umgeht, dass man in der Südkaribik Costa Ricas keinen Sonnenuntergang beobachten kann, haben wir an diesem Abend einen der schönsten, seit ich hier lebe, sehen dürfen. Der Himmel, in rosa- und lilafarbenen Pastell-Töne getaucht, war so unglaublich schön und einzigartig, dass wir uns kurz kneifen mussten.

Das Frühstück am nächsten Tag war eines der besten, die ich jemals in Costa Rica genießen durfte! Alle Zutaten sind bio, lokal und teilweise von den Bri Bris, einem in der Südkaribik heimischen indigenen Stamm, hergestellt. Ihre Spezialität sind vor allem Produkte, die Kakao und / oder Kokosnuss enthalten. Außerdem unterstützt Andrea eine  lokale Mikrounternehmerin mit dem Kauf von Brotaufstrichen wie Marmeladen. Die Maracuya-Marmelade, mit Ingwer und Zimt verfeinert, die wir an diesem Morgen probieren durften, war eine köstliche Abwechslung zu den Standard-Geschmackssorten. Der Kaffee war unwiderstehlich dank einer kleinen Geheimzutat (man darf ja nicht alles verraten :)). Das selbstgemachte Brot war ein Träumchen und das beste, was ich je in Costa Rica gekostet habe - und das heißt was aus dem Munde einer Deutschen! 😉 Und natürlich Orangensaft, frisch geschnittene Früchte wie Mango, Ananas und Wassermelone, in denen man die Sonne förmlich schmecken konnte, und als Nachtisch eine Schoko-Waffel.

Die Vision hinter „Faith Glamping“

Andrea ist bekennende Feministin und, in den wenigen Monaten, in denen Faith Glamping existiert, hat sie bereits mehrere Initiativen und Projekte unterstützt, vor allem diese, die auf „Female Empowerment“ abzielen. Darüber hinaus ist sie in den Gemeinden Puerto Viejos und Manzanillos aktiv und fördert wo sie nur kann die Zusammenarbeit mit dem einheimischen Bri Bri Stamm. „Meine Absicht ist es eine Synergie mit den Menschen aus den umliegenden Gemeinden aufzubauen mit dem Ziel uns gegenseitig zu unterstützen und von unseren jeweiligen Erfolgen profitieren zu können.“

Meine Lieblings-Fundation, von denen Andrea uns erzählte, ist „Girls for Success“ (www.girlsforsuccess.com). Die Mission dieses Projekts ist es, jungen Mädchen aus armen Verhältnissen eine bessere Zukunft aufzuzeigen und vom traditionellen Rollenbild der Frau abzukommen. Dies wird unter anderem durch Bildungsausflüge erreicht. Diese sollen den Mädchen in erster Linie demonstrieren, dass sie ein Recht auf Bildung haben. Außerdem werden sie dazu angespornt selbstständig zu sein, ihr volles Potential auszuschöpfen und letztlich später einmal „Leader“-Funktionen, auch innerhalb ihrer Gemeinden, einzunehmen. So schloss Andrea das Hotel und lud die insgesamt 16 Mädchen für eine Nacht zum Glamping ein. Nicht nur gab sie ihnen die Möglichkeit in einem Hotel zu übernachten, das sich ihre Familien niemals leisten könnten, sondern suchte auch das Gespräch und erzählte ihnen von ihrem Weg als selbstständige Frau und Unternehmerin. 

Die Philosophie hinter „Faith Glamping“

„Faith Glamping Dome“ ist ein Projekt, was aus Liebe heraus entstanden und auf Liebe auf mehreren spirituellen Ebenen ausgerichtet ist. Nicht umsonst hatten wir die einmalige Möglichkeit Klammeraffen beim Liebesspiel zuzuschauen. :)) 

Bevor die Plattformen aufgebaut wurden, hat Andrea höchstpersönlich mehrere Rosenquarze nach der Lehre der Radiästhesie unter den Domes vergraben, um so ein sauberes, „liebevolles“ Energiefeld aufzubauen. Der Rosenquarz ist bekannt für seine heilende Wirkung und ist auch bekannt als Stein der Liebe und des Friedens.

Wie ich oben bereits erwähnt habe, sind noch zwei weitere Domes geplant, um die Zahl „5“ zu vervollständigen - die Anzahl der Elemente. Weiterhin spiegeln sich mehrere Aspekte der Lehre der Geometrie in der Fünf- und Sechseck-Form der Kuppeln wider. Das Fünfeck, oder in der Symbolik auch Pentakel genannt, symbolisiert die Erde und das Sechseck verkörpert unter anderem den Davidstern. Somit soll jeder Dome die Verbindung von Himmel und Erde darstellen. 

Unser Fazit

Während unseres kurzen jedoch intensiven Aufenthalts haben wir gemerkt, dass „Faith Glaming Dome CR“ alles andere als nur ein Hotel ist. Hier ist alles auf ein Rundum-Erlebnis für die Gäste ausgerichtet. Dies fängt bei der faszinierenden Kombination aus Urwald- und Strandurlaub an und reicht bis ins letzte Detail durchdachten Philosophie dieses geweihten Fleckchens Erde. Besonders die Erfahrung in einem Dome zu übernachten und zu lauschen, wie der Dschungel schlafen geht und  wieder aufwacht, begleitet von dem konstanten Meer-Rauschen, ist unbezahlbar! Hier lebt man definitiv auf mehreren Ebenen im Einklang mit der Natur und unterstützt dabei noch eine kreative und engagierte costa-ricanische Unternehmerin, die alles nur Denkbare tut, damit die Menschen der umliegenden Gemeinden ebenfalls von ihrem Erfolg profitieren.

Andrea ist ein ganz besonderer Mensch und, für mich persönlich, war es inspirierend und lehrreich ihren Geschichte zu hören. Aber vor allem ist es erfrischend zu wissen, dass es immer noch Leute und Unternehmer da draußen gibt, die nicht nur darauf aus sind, Profit zu machen, sondern einen positiven Unterschied in der Welt bewirken möchten. 

1 thought on “Luxus Campen im Paradies – Faith Glamping Dome CR”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *